This document has not been added to the Gist index due to insufficient English content. You can find this document, and others like it, by searching the Prior Art Database Express index.

Satellitenbasiertes Stellwerk

IP.com Prior Art Database Disclosure
IP.com Disclosure Number: IPCOM000198970D
Publication Date: 09-Sep-2010
Find Similar Download

Publishing Venue

The IP.com Journal (v10n9A)

Related People

Juergen Carstens - Contact
juergen.carstens@siemens.com; phone +49-89-636-82995

Abstract

Bei großflächigen Regionen kann ein Zug durch einen Bereich ohne Signalisierung (Dark Territory) fahren. Die Kommunikation des Lokführers erfolgt dann üblicherweise per Funk mit dem Dispatcher. Die dafür nötige Infrastruktur wie Kabel, Sensoren und Signalverarbeitung als auch Wartung, Installation und Updates ist allerdings sehr kostenintensiv. Es wird daher vorgeschlagen, die Stellwerkslogik in einen (geostationären) Satelliten zu verlagern. Dafür werden die Weichen und Züge mit Satellitentelefonen versehen. Eine Freimeldung und entsprechende Signale werden dafür nicht benötigt. Das Stellwerk im Satelliten kommuniziert autark und intelligent mit den Weichen und Zügen.

Copyright

SIEMENS AG 2010

Language

German

Country

Germany

Document File

1 pages / 62.0 KB

This text was extracted from a PDF file.
At least one non-text object (such as an image or picture) has been suppressed.
This is the abbreviated version, containing approximately 100% of the total text.

Page 1 of 1

Satellitenbasiertes Stellwerk

Idea: Jens-Peter Brauner, DE-Braunschweig; Thomas Bieg, DE-Braunschweig; Wolfgang Windolf,
DE-Braunschweig

Bei großflächigen Regionen kann ein Zug durch einen Bereich ohne Signalisierung (Dark Territory) fahren. Die Kommunikation des Lokführers erfolgt dann üblicherweise per Funk mit dem Dispatcher. Die dafür nötige Infrastruktur wie Kabel, Sensoren und Signalverarbeitung als auch Wartung, Installation und Updates ist allerdings sehr kostenintensiv. Es wird daher vorgeschlagen, die Stellwerkslogik in einen (geostationären) Satelliten zu verlagern. Dafür werden die Weichen und Züge mit Satellitentelefonen versehen. Eine Freimeldung und entsprechende Signale werden dafür nicht benötigt. Das Stellwerk im Satelliten kommuniziert autark und intelligent mit den Weichen und Zügen.

Ein Vorteil der vorgeschlagenen Lösung ist, dass zusätzliche Laufzeiten wie beispielsweise die zwischen dem Satelliten und einer Bodenstation durch das Stellwerk im Satellit vermieden werden. Des Weiteren erweist sich die Robustheit, Kostenersparnis und der hohe Automatisierungsgrad der Lösung als vorteilhaft. Ferner wird nur noch ein Weichenantrieb benötigt, während beispielsweise Stellwerksgebäude eingespart werden können.

© SIEMENS AG 2010 file: 2010J11141.doc page: 1

[This page contains 2 pictures or other non-text objects]

First page image
The Find Similar feature is not available for this document.
We are pleased to offer a download of this document free of charge.
Files available for download:
  • a representative PDF of the primary file (contains all the relevant information for most users)
  • the full document ZIP file containing the primary file, packaged metadata, and attachments (as appropriate)
To obtain the file, please enter the "captcha" below and click the Download button.
Avoid entering CAPTCHAs! Sign In or Create a Free Account.

Challenge image
  • Please enter letters and numbers only; no spaces.
  • Cannot read this one? Click the image.
  • Difficulty with captchas? Contact us with the URL of this page and we will email it to you.